Die Research Collection ist das Repositorium der ETH Zürich für Publikationen und Forschungsdaten.

Institutionelle Publikationsdatenbank

Die Research Collection ist eine umfassende Datenbank von an der ETH Zürich entstandenen wissenschaftlichen Publikationen. Sie ist die Quelle für Publikationslisten

Feature Highlights:

  • Eingabe neuer Referenzen "auf einen Klick" (via DOI-Abfrage)
  • Anzeige von "Cited by"-Zahlen und Altmetrics
  • Autoren-Identifier (ORCID iDs)
  • Fortlaufender Import neuer Referenzen aus Web of Science und Scopus
  • Laufende Anreicherung und Bereinigung von Metadaten durch bibliothekarisches Fachpersonal
  • Anbindung weiterer Systeme über standardisierte Schnittstellen möglich

Open Access Repository

Die Research Collection ist das Instrument zur Umsetzung der Open-Access-Policy der ETH Zürich. Sie erlaubt den Angehörigen der ETH Zürich, wissenschaftliche Arbeiten ausserhalb des traditionellen Verlagswesens zu publizieren.

Feature Highlights:

  • DOIs für alle Publikationen, DOI-Reservierung möglich
  • Tagesaktuelle Download-Statistiken
  • Anzeige der Copyright-Richtlinien von Zeitschriften im Publikationsprozess
  • Automatisiertes Embargo-Handling
  • Indexiert in Google Scholar und anderen Suchmaschinen
  • Verknüpfung von Publikationen mit Grant IDs und Anzeige im EU-Portal OpenAIRE
  • Langzeitarchivierung aller Publikationen über Anbindung an das ETH Data Archive gewährleistet

Forschungsdatenrepositorium

Die Research Collection dient als Publikationsplattform und digitales Archiv für alle Arten von Forschungsoutput. In Übereinstimmung mit den Forschungsdatenrichtlinien der ETH Zürich können ETH-Angehörige Forschungsdaten

  • als eigenständige Publikation veröffentlichen,
  • als Supplementary Material zu einem Artikel, einer Dissertation oder einem anderen Text publizieren,
  • mit Kolleginnen und Kollegen teilen oder externen Interessenten auf Anfrage Zugriff geben.

Feature Highlights:

  • Flexible Zugriffsrechte
  • DOIs für all publizierten Daten, DOI-Reservierung möglich
  • Automatisiertes Embargo-Handling
  • Inhalts-Preview für ZIP- und tar-Container
  • Befristete Aufbewahrung von Daten für 10 oder 15 Jahre möglich
  • Tagesaktuelle Download-Statistiken
  • Verknüpfung von Forschungsdaten mit Grant IDs und Anzeige im EU-Portal OpenAIRE
  • Langzeitarchivierung aller Datenpublikationen bis 50 GB über Anbindung an das ETH Data Archive gewährleistet

Weitere Informationen

Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu wichtigen Funktionen finden Sie im Research Collection Handbuch.